Dokumentation: Göttlich I
Judentum, Christentum, Islam

Regie:
Göttlich ICécile Déroudille
Fran
kreich 2016
3 Filme á 26 Minuten
ab 10 Jahren


 


Die Dokumentation beleuchtet in drei Filmen die monotheistischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam. Gezeigt und besprochen werden die Grundlagen der jeweiligen Religion, ihre Geschichte, Symbole und Bräuche. Aber auch allgemein religiöse Fragen kommen zur Sprache: Gibt es Gott? Wozu dienen Religionen? Warum gibt es verschiedene Religionen und wie geht das Miteinander?
(Ebenfalls neu im Angebot: Göttlich II zu Buddhismus und Hinduismus.)

Schlagworte: Religionen, Judentum, Christentum, Islam, Symbole, Feste, Rituale, Gottesvorstellungen, Glaube, Feiertage, Spiritualität




24 Wochen
                       
Reg
24 Wochenie: Anne Zohra Berrached
Deutsch
land, Schweiz  2016
99 Minuten
ab 14 Jahren
 



Astrid steht erfolgreich als Kabarettistin auf der Bühne. Ihr Mann Markus arbeitet als ihr Manager. Während der Schwangerschaft mit ihrem zweiten Kind erfahren sie, dass das Kind Down-Syndrom und einen schweren Herzfehler haben wird. Während Astrid eine Spätabtreibung in Betracht zieht, lehnt ihr Mann einen solchen Eingriff strikt ab. Auf der Suche nach dem richtigen Weg wird alles in Frage gestellt.


Schlagworte: Abtreibung, Lebensentwürfe, Gewissensentscheidung, Schwangerschaft, Liebe





Storm und der verbotene Brief

Storm
Regie: Dennis Bots
Niederlande 2017
105 Minuten
ab 12 Jahren



 
Im mittelalterlichen Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der 12-jährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben wird über Nacht auf den Kopf gestellt. Storm gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs. In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm überhaupt noch trauen? Was als abenteuerliche Flucht beginnt, wird zu einem tapferen Kampf um die Freiheit.
                                 
Schlagworte:
Kinofilm, Reformation, Reformatoren, Protestantismus, Buchdruck, Martin Luther, 95 Thesen, Lutherstätten, Kirchenkino, Solidarität, Glaube, Abenteuer, Kirchengeschichte, Konfessionen, Freundschaft




Atlantic

AtlanticRegie: Jan-Willem van Ewijk
Niederlande 2014
95 Minuten
ab 14 Jahren




Der Fischerssohn Fettah hat unter den europäischen Touristen, die jedes Jahr zum Windsurfen in sein kleines Dorf an der marokkanischen Atlantikküste kommen, viele Freunde gefunden. Auch er ist ein fantastischer Wellenreiter. Jedes Mal, wenn seine Freunde wieder zurück in ihre Heimat ziehen, hinterlassen sie eine unerträgliche Leere, die ihn von einem besseren Leben weit weg von zu Hause träumen lässt. Sein Fischerdorf wird ihm unerträglich eng. Er packt seinen Rucksack und begibt sich auf eine angstrengende Reise entlang der Atlantikküste in Richtung Europa. Er wählt jedoch nicht die üblichen Routen der Flüchtlinge, sondern wagt die lange und gefährliche Reise auf seinem Surfbrett. Die Überfahrt nach Europa kann ihm nur gelingen, wenn Wind und Wetter günstig sind.

Schlagworte:
Migration, Globalisierung, Heimat, Hoffnung, Sehnsucht




Achtsamkeit und Respekt

Achtsamkeit 150x218Dokumentarfilm
Deutschland  2017
11 Minuten
ab 8 Jahren





Die DVD “Achtsamkeit und Respekt” vermittelt altersgerecht, wie man rücksichtsvoll und höflich miteinander umgeht. Sie arbeitet mit Negativ- und Positivbeispielen und motiviert die Kinder, nicht nur im Unterricht, sondern auch in den Pausen und in Freizeit und Familie achtsam und respektvoll miteinander umzugehen.
Zu grüßen, zu bitten und zu danken, zuzuhören, den anderen ausreden zu lassen, hilfsbereit und pünktlich zu sein, andere nicht zu stören, freundlich und höflich im Umgang und Ton zu bleiben, aufrichtig zu sein – das alles sind wichtige Themenschwerpunkte. Praktische Umsetzungen werden spielerisch vermittelt, beispielsweise, sich beim Sprechen und Zuhören in die Augen zu sehen.
Die DVD zeigt Regeln und Regelverstöße sowie Konsequenzen auf und thematisiert verantwortungsvolles Handeln, auch um anderen zu helfen oder sie zu schützen. Der Film erläutert den Umgang mit Gefühlen, motiviert dazu „Nein!“ zu sagen und zu klaren „Ich-Botschaften“.
Ein Kapitel widmet sich altersgerecht der Online-Kommunikation. Der Film macht deutlich, welche Öffentlichkeit Online-Kommunikation hat, sensibilisiert und motiviert zur Freundlichkeit im Netz. Die DVD weist auf das Einhalten von Regeln und Vorgaben der Eltern für Anwendungen und Dauer der Nutzung hin.


Schlagworte: Aufmerksamkeit, Mitgefühl, Selbstfindung, Wertschätzung


 

Zusätzliche Informationen